Das Söldnerleben klingt immer nach einem verklärten romantischen Abenteurerleben.
Jeder sieht so gerne nur das gute im "freien" Söldnerleben, befreit von den Regeln und Zwängen der Gesellschaft.

Vergessen wird nur zu gern, daß ein Söldnertross militärisch durchorganisiert war und dem einzelnen Söldner nur sehr wenig Freiraum im Tross verblieb.
Vergessen wird auch gerne, daß das Söldnerleben, quasi berufsbedingt, ein sehr gefährliches und oft kurzes Leben war.
Zumeist starb man durch Feindeshand, Krankheit oder Erfrierung. Und wem dieses Schicksal erspart blieb, endete meist  am Galgen.

In memorandum aus "Kalt ist die Nacht für die Söldner":

Hey, ho, ein Feuerlein brennt
und so kalt ist die Nacht für die Söldner.
Hey, ho, ein Feuerlein brennt
und so kalt ist die Nacht für die Söldner.

Nehmt euch die Städte und
plündert für Geld,
knie nieder und beug dich,
du bist nur kein Held.

Gib mir 2 Decken und auch ein paar Schuh,
denn so kalt ist die Nacht für die Söldner.

Hey, ho, ...

Unter der Herrschaft des grausam Tyrann,
hab mein Schwert zwar dabei,
doch Lumpen nur an.
Fürst gib uns Feuer,
hey Fürst gib uns Wein,
denn so kalt ist die Nacht für die Söldner.

Hey, ho, ...

Doch eines Tages da wussten sie schon,
der Krieg bringt kein Geld,
nur der Tot ist ihr Lohn.
Werden gerichtet bald knüpft man
sie auf und dann ist es vorbei mit den Söldnern.

Hey, ho, ...

Kniend in Ketten zum Richtplatz dahin,
ganz starr war der Blick nur,
getrübt war der Sinn.
Steigen die Hölzernen Stufen empor
und bald ist es geschehen um die Söldner.

Hey, ho, ...

Der Henker, der war ja,
ganz flink und geschickt,
legt ihnen die Schlingen ganz fest um´s Genick.
Knoten geprüft mit sorgsamen Blick,
doch sehr kalt ist die Nacht für die Söldner.

Hey, ho, ...

Gebete gesprochen, die Falltüre schwingt,
sie Fallen in´s Leere, das straffe Seil singt,
Röcheln und Nebeln den letzen Zug,
doch der Tot brach herein für die Söldner.

Hey, ho, das Feuer ist aus
und so baumeln sie dort an dem Galgen.
Hey, ho, das Feuer ist aus
und so baumeln sie dort an dem Galgen.
Hey, ho, das Feuer ist aus
und so baumeln sie dort an dem Galgen.
Hey, ho, das Feuer ist aus
und so baumeln sie dort an dem Galgen